„Jrön un Jedön“


Buntes Markttreiben herrscht am 21. und 22. Mai 2022 in der idyllischen Kulisse des LVR-Freilichtmuseums Lindlar. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren über 80 Ausstellende ihr Warenangebot zwischen Obstwiesen, Gärten und historischen Gebäuden. Die Hauptrolle beim Gartenmarkt spielen natürlich die Pflanzen, darunter Iris, Schmucklilien, Akeleien, Orchideen, viele weitere Zierpflanzen und Sommerblumen in großer Auswahl. Besonders vielfältig ist das Angebot an Tomatensorten und anderen Gemüsejungpflanzen, wie Paprika, Chili und Gurken. Auch die unterschiedlichsten Duft- und Küchenkräuter sind vertreten, darunter viele Raritäten. Darüber hinaus gibt es wieder ein umfangreiches Beratungsangebot, insbesondere zu den Themen „Alte Sorten“ und insektenfreundliche Gärten.


Zum "Jrön" kommt das "Jedön" hinzu: Nützliche, praktische und schöne Dinge, die das Herz der Gartenbegeisterten höherschlagen lassen. Gartenmöbel, Keramik und Land-Trödel sowie Gartendeko aus Metall, Holz oder Ton. Für Kinder gibt es wieder Mitmachaktionen. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Bergischen Gartenarche Oberberg statt. Die Gartenarche betreibt auf dem Gelände des Freilichtmuseums einen eigenen Garten mit historischem Saatgut. Dieser Archegarten zieht aktuell um, da an seinem alten Standort nahe der Landstraße wegen des Verkehrslärms kaum Führungen möglich waren. Der neue Standort bei der Museumsgärtnerei wird am Samstag, dem 21. Mai um 11 Uhr eingeweiht und eröffnet.

„Jrön un Jedön“ im LVR-Freilichtmuseum Lindlar am 21. Mai und 22. Mai 2022, 10 bis 18 Uhr, Eintritt: Erwachsene 9 Euro; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei



 

Landschaftsverband Rheinland

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen