top of page

Jean-Frédéric Neuburger übernimmt für Alexander Melnikov


Programm des Konzertes am 24. September bleibt unverändert; am 20. September spielt Melnikov wie angekündigt Mozart

Alexander Melnikov wird das Konzert am 24. September um 18 Uhr leider nicht spielen können. Wir bedanken uns bei dem Pianisten und Komponisten Jean-Frédéric Neuburger, einem der führenden Interpreten des Ligeti Klavierkonzertes, dass er kurzfristig einspringt.


Auch das restliche Programm des Kölner Sonntagskonzertes bleibt unverändert: Zunächst dirigiert François-Xavier Roth György Ligetis Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten, bevor der 36-jährige Franzose Neuburger eben dessen Konzert für Klavier und Orchester interpretiert. Im Anschluss übernimmt Isabelle Faust den Solopart in Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur KV 216, bevor Roth und sein Originalklangensemble Les Siècles Mozarts Sinfonie D-Dur KV 385 (»Haffner-Sinfonie«) zur Aufführung bringen.

Alexander Melnikov, Porträtkünstler der Kölner Philharmonie in dieser Saison, freut sich weiterhin, am 20. September mit dem Klavierkonzert KV 488 von Wolfgang Amadeus Mozart vor das Kölner Publikum zu treten.


Alle bereits erworbenen Karten für das Konzert am 24. September um 18 Uhr behalten ihre Gültigkeit.


 

Silke Ufer

Comments


bottom of page