top of page

IHK Köln bleibt im Herzen Kölns



Hauptgeschäftsführer Uwe Vetterlein dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir für die Interimszeit des Umbaus eine so gute Lösung gefunden haben. Es war ein glücklicher Zufall, dass das Gebäude genau ab nächstem Jahr zur Verfügung steht, wenn wir mit der Modernisierung unseres IHK-Gebäudes starten wollen – und dass auch die Mietdauer an unsere Bedürfnisse angepasst ist.“


Das Interimsgebäude hat ungefähr so viele Quadratmeter wie das jetzige IHK-Hauptgebäude. Durch eine optimierte Nutzung wird es möglich sein, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der IHK-Weiterbildung bereits jetzt unter einem Dach zu integrieren. Denn die Kolleginnen und Kollegen arbeiten zurzeit noch extern in einem Gebäude in der Eupener Straße. Der Mietvertrag für dieses Gebäude läuft kommendes Jahr aus. Im Interim Unter Sachsenhausen 5-7 werden dann alle 240 Mitarbeitende der IHK in Köln Platz finden.


Darüber hinaus bietet das Interimsgebäude genug Raum, um für die IHK Köln relevante Veranstaltungen wie Vollversammlungen und Prüfungen dort durchführen zu können. IHK-Präsidentin Nicole Grünewald: „Unsere IHK Köln bleibt jetzt durchgängig dort, wo sie hingehört – mitten in Köln – und damit bestens erreichbar für ihre Mitarbeitenden, Mitglieder und Prüflinge! Das ist eine gute Nachricht!“


 

Dr. Susanne Hartmann


Comments


bottom of page