top of page

Happy Birthday Stiftung Hagenbeck


amaara(R)arts . ai generated

Die 1998 gegründete Stiftung Hagenbeck sichert mit Hilfe von Spenden und testamentarischen Zuwendungen den Fortbestand des Hamburger Tierparks. Das Bärengehege, die Elefantenfreilaufhalle, das neue Eismeer und vieles mehr konnten nur durch den Einsatz der Stiftung Hagenbeck realisiert werden.

„Hagenbecks Tierpark gäbe es als Familienbetrieb ohne die Stiftung heute nicht mehr.“ sagt Joachim Weinlig-Hagenbeck, der als Initiator und Mitglied des Vorstands der Stiftung Hagenbeck das Wirken der gemeinnützigen Einrichtung seit ihrer Gründung begleitet.

amaara(R)arts . ai generated

Bereits mit der Gründung gelang es ihm, zahlreiche prominente Fürsprecher und Förderer für die Stiftung Hagenbeck zu gewinnen, so zum Beispiel den ehemaligen ersten Bürgermeister Hamburgs, Dr. Henning Voscherau, der bis zu seinem Tod Vorsitzender des Stiftungsrats und Schirmherr der Stiftung gewesen ist.

Die Stiftung fördert aber auch Natur- und Artenschutzprojekte sowie wissenschaftliche Studien, die das Verständnis und die Kenntnisse über die Natur und deren grundlegende Prozesse mehren.

amaara(R)arts . ai generated

„Uns wird zum Glück eine breite Unterstützung zuteil, die nicht an soziale Schichten gebunden ist und in kleinen wie auch größeren Beträgen erfolgt.“, freut sich Cord Crasselt. Der Biologe arbeitet bereits seit dem Jahr 2000 bei der Stiftung Hagenbeck und ist ebenfalls im Vorstand tätig. „Nur dank dieser großzügigen Unterstützung in Form von Spenden und testamentarischen Zuwendungen zugunsten der Stiftung konnten in den letzten 25 Jahren bereits so viele bedeutende Projekte realisiert werden.“

Anlässlich ihres Jubiläums lädt die Stiftung Hagenbeck am Sonntag, dem 7. Mai 2023, stündlich von 11.00 bis 16.00 Uhr interessierte Tierparkbesucher zu kostenfreien geführten Erkundungsgängen mit der Zooschule ein. Die Erkundungsgänge starten im Eingangsbereich des Tierparks.

amaara(R)arts . ai generated

Stiftung Hagenbeck:

Kommentare


bottom of page