top of page

Großartiger Empfang in Frankfurt a.M.


Die deutsche Herren-Nationalmannschaft ist als Basketball-Weltmeister gesund und munter aus Manila/PHI zurückgekehrt. Am Morgen landete das Team von Bundestrainer Gordon Herbert in Frankfurt a.M., wo es direkt im Flughafen einen ersten Empfang vom Hessischen Ministerpräsidenten Boris Rhein gab.

Anschließend ging es weiter zur Zentrale von DBB-Hauptsponsor ING, wo weiterer hoher Besuch und zahlreiche Fans auf die DBB-Korbjäger warteten. Nancy Faeser, Bundesministerin des Innern und für Heimat, war aus Berlin nach Frankfurt gekommen, um das DBB-Team zu begrüßen und hochleben zu lassen. Auch Mike Josef, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, ließ es sich nicht nehmen, den neuen Basketball-Weltmeister in „seiner“ Stadt willkommen zu heißen. Schließlich gratulierte auch DOSB-Präsident Thomas Weikert ganz herzlich und blickte bereits auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris voraus. Selbstverständlich hatte auch DBB-Präsident Ingo Weiss viele sehr freundliche Worte für seine Jungs parat. Alle Redner lobten den großen Teamgeist der deutschen Mannschaft, ohne den ein solcher Riesenerfolg nicht möglich gewesen wäre.

Auf der Bühne ging es dann rund und die Fans kamen ordentlich auf ihre Kosten. Fröhliche Gesänge feierten das Team, das sich mit einer ausgiebigen Sektdusche bedankte. Viele Statements bei einer kleinen Fragerunde, ausführliche Interviews mit den MedienvertreterInnen sowie zahllose Autogramme später löste sich der bunte Trubel nach rund zweieinhalb Stunden langsam auf.


Fotos: DBB/Camera 4 | Philipp Reinhard

Comments


bottom of page