Frühstück mit ....






J P Weber







Wenn man lange überlegen muss, wie man anfängt das Interview zu schreiben und immer wieder von Neuem beginnt, kann es sich eigentlich nur nur um einen Künstler handeln, über den man schreibt.

In der letzten Session hat sich dieser Künstler mehr in das Bewusstsein der Öffentlickeit gedrängt, als in all den Jahren seiner hervorragenden Künsterlaufbahn vorher.

Egal, ob als Solokünstler oder als Teil des Herrengedeck.

Das Team von * amaaras- world * hat sich bei *Oma Janßen* am Alter Markt zum Frühstück mit JP Weber getroffen und versucht die Person, hinter dem Künstler zu entdecken

Wer denkt, er kennt die Person, weil sie prominent ist, weiß noch lange nicht alles über sie.

Viele denken Vollblutkünstler wie JP Weber seine oft etwas verschroben, in der Kunst gefangen oder weltfremd


Jörg Paul Weber hat Musik studiert, ist ausgebildeter Konzertmeister und kann auf ein schier unermessliches Wissen über Musik zurückgreifen.

Er steht seit 39 Jahren auf der Bühne und hat seine ersten Erfahrungen mit 8 Jahren gemacht.

Er hat immer mit großen Musiker zusammen gearbeitet und von ihnen gelernt, zB von dem viel zu früh gestorbenen Dieter Steudter oder Wolfgang Anton.

Er hat viele Musikgenres für sich entdeckt und ist persönlich ein großer Jazz Fan.

Wie die meisten Künstler, war auch er lange Zeit von Selbstzweifeln geplagt, weiß aber heute, dass er Keinem mehr beweisen muss, was er kann.

Diesen Punkt zu erreichen ist ein großer Schritt in der Entwicklung als Künstler, weil es keine selbst geschaffenen Hindernisse mehr gibt, und man sich bewusst nach vorne entwickeln kann

Privat sieht er sich als Sammler und Bewahrer

Er kann eine große Sammlung von 80 Instrumenten sein Eigen nennen, sammelt Lego und Actionfiguren und vieles mehr

Vieles sind Dinge, die in seiner Kindheit wichtig waren und die er wieder gesucht und gefunden hat. denn jedes Lebensjahr war ein Schritt zu dem Menschen und Künstler, der er heute ist,



Er spielt Bass, ein bisschen Trompete etwas Alt Saxofon und Steirische Harmonika. Er hat über 400 Kompositionen geschrieben und ist Deutschland weit unter den Top 100.


Neben dem Musiker gibt es aber auch den Redner JP Weber, der in den letzten Jahren immer stärker wurde.

Ihn als Büttenredner zu bezeichnen, wäre falsch, denn er ist weit mehr.

Wir vom *amaaras world * haben ihn mal als den Till Eugelspiegel des

21 .Jahrhunderts bezeichnet, der unserer Gesellschaft auf humorvolle Art und Weise immer wieder den Spiegel vor Augen hält

Er zeigt der Gesellschaft auf, was nicht stimmt oder worüber man sich Gedanken machen muss.

Es ist sicher nicht falsch in in einer Reihe mit Kabarettisten wie * Die Stachelschweine* in den 50er Jahren zu sehen

Kabarett stammt vom französischen cabaret (Schänke oder Kneipe) und wurde später zu Kabaret, und das ist es auch was JP Weber auf die Bühne bringt, Kneipengerede, dem Volk aufs Maul geschaut und kritisch aufgearbeitet



Mit seiner musikalischen Darbietung untermalt er seine Reden.

Jetzt als Solo Künstler kann er so sein ,wie er will und muss sich keinem unterordnen., was ihm viel mehr Freiheiten für seine Auftritte bringt.

Er sagt selber, wenn er sich als Solist einordnen müsste, würde er so in die Richtung Gerd Köster sehen, und im Bereich Rede eher wie Jupp Mendt. Vorbild für seine Texte ist Gerd Köster.


Am 1.10.22 kommt sein Buch * wo jeiht et eh op die Bühne. * raus.

Zeit dafür hat er sich in der Corona Zeit genommen, genau wie für das Schreiben neuer Songs

Und beides Buch und neue Songs wird er gepaart mit lustigen Anekdoten aus dem Zusammentreffen mit anderen Künstler im Gürzenich bei seinem Jahresabschluss präsentieren

Auf die Standartfrage, was er auf eine einsame Insel mitnehmen würde, wenn er nur ein Teil mitnehmen könne, kam ganz pragmatisch Mein Schweizer Taschenmesser

In zehn Jahren sieht er sich irgendwo im Familienkreis in Rente

Ob ihm das allerdings gelingen wird, ist fraglich Kürzer treten mit Sicherheit, aber ganz aufhören, Nein, dazu ist viel zu tief im Künstler sein verwurzelt

Joerg Paul Weber scheint ein Quell unendlichen Wissens zu sein und er ist vor allem sehr sehr bodenständig und hilfsbereit

Oder wie Heinz Rühmann sagen würde


Ein Freund ein guter Freund


 

Joana Bodeit, Anna M. Drack

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen