• amaara® anna m.drack

Früher war Alles besser...

Früher war alles besser, mit dem Satz haben mich früher meine Grißeltern genervt.

Heute bin ich selber in dem Alter meiner Großeltern, Zeit darüber nachzudenken, ob sie vielleicht doch Recht hatten


Nein früher war nicht Alles besser, aber es gibt so ein paar Dinge die sehne ich mir zurück


Politische Diskussions Kultur z.B.


Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.



Eines der Grundwerte unseres Lebens. Seine eigene Meinung äussern zu dürfen, auch wenn sie vielleicht unpopulär ist

Leider ist das im Zeichen des Internets kaum noch möglich. Es scheint nur noch zwei Schattierungen zu geben *Braun* und *nicht Braun* Häufig wird gar nicht mehr richtig zugehört oder bis zum Ende gelesen, man findet ein Stichwort und zettert los... es wird sofort die Nazikeule geschwungen , mit Begriffen wie Gutmensch um sich geworfen und das Individuum, dass seine freie Meinung geäussert hat, zählt gar nicht mehr


Respekt ist eine der Grundvoraussetzungen für politische Rede Kultur ( und sollte auch im Alltag Gang und Geben sein)

Respekt, dass mir ein Mensch gegenüber sitzt oder schreibt, der eine andere Meinung hat. Und statt mit Keulen zu schwingen, sollte es meine Aufgabe sein, mir Mühe zu geben sein Statement zu verstehen. Wenn ich das nicht kann, sollte ich nachfragen

Und wenn ich dann verstehe, was die Person sagt, sollte ich darüber nachdenken,, was ich persönlich an seiner Meinung falsch finde, und dann im Gegenzug meinen Standpunkt sachlich vertreten.

Ziel einer Diskussion darf es nicht sein, den Anderen abzustrafen, wenn er nicht

auf meine Meinung umschwenkt, sondern zu akzeptieren, dass er eben eine andere Sicht der Dinge hat.

In Zeiten von Facebook ist das fast ganz verloren gegangen.

Statt andere Meinungen zu akzeptieren, oder diese mit vernünftigen Argumenten zu widerlegen, wird gepöbelt, geblockt usw

Und was am Erstaunlichsten ist, gerade die , die sich Tolerant schimpfen und als politisch engagiert bezeichnen, sind oft die größten Kleingeister


Wir leben ( noch) in einem freien Land, bunt und entwicklungsfähig...rechts und links gab es immer schon... aber wenn wir frei bleiben wollne, müssen wir wieder lernen miteinander zu reden und zu diskutieren...

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen