euvend & coffeena 2022


Rund sieben Monate vor dem Start der euvend & coffeena 2022 in Köln stehen die Vending- und OCS-Branchen vor großen Herausforderungen: Denn aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass Mitarbeitende auch nach der Corona-Pandemie mindestens ein bis zwei Tage pro Woche im Homeoffice bleiben und entsprechend nur teilweise im Büro anwesend sein werden. Das bedeutet, dass Verpflegungsangebote zukünftig deutlich flexibler als bisher auf die wechselnde Nachfrage ausgerichtet sein müssen. Automatisierte Lösungen bieten hier ergänzende, innovative Konzepte, um Mitarbeitende rund um die Uhr zu verpflegen. So verwundert es nicht, dass schon jetzt bereits zahlreiche Unternehmen aus allen Ausstellungsbereichen aus zehn Ländern ihre Teilnahme an der internationalen Fachmesse für Vending & Office Coffee Service bestätigt haben.


Wie hoch das Interesse der Branche an der euvend & coffeena 2022 ist, zeigt die Tatsache, dass sowohl der Bundesverband der Deutschen Vending- und Automatenwirtschaft e. V. (BDV), als auch die European Vending & Coffee Service Association, EVA, ihre Mitglieder zur euvend & coffeena nach Köln zu offiziellen Verbandsterminen einladen. So veranstaltet der BDV auf der Messe erstmals seine jährliche Mitgliederversammlung und die EVA führt ihr yearly-assembly Meeting im Oktober ebenfalls auf der Messe durch.



euvend & coffeena 2022 parallel zur ORGATEC

In diesem Jahr findet die euvend & coffeena erstmals parallel zur international wichtigsten Messe für moderne Arbeitswelten, der ORGATEC, statt. Dadurch erhalten neue Besucherzielgruppen wie Architekten und Planer, der Immobilienwirtschaft, Facility-Manager, Contract-Caterer, Einrichter und Ausstatter gastronomischer Einrichtungen oder Entscheider aus der Büro- und Hotelbranche einen erleichterten Zugang zur Messe. Das bietet den ausstellenden Unternehmen die Chance auf einen Einstieg in neue und wachsende Absatzmärkte. Das Angebot gezielter thematischer Besucherführungen für diese Besucherzielgruppen hin zur euvend & coffeena sollen diesen Effekt unterstützen und zusätzlich den Netzwerkcharakter der Messe unterstreichen.



Neu: Themenwelten geben kreativen Einblick in das Angebot der Branchen

Um das den neuen Besucherzielgruppen auch eindrücklich nahezubringen, präsentiert sich die euvend & coffeena 2022 erstmals mit vier attraktiven Themenwelten, an denen sich die ausstellenden Unternehmen beteiligen können. Sie umschließen den Vortragsbereich der euvend & coffeena und sind zentral in der Messehalle platziert. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die „Office-Coffee-Bar“, die Kaffee-Systeme, Kaffeeröstereien, Füllprodukte, Becher & Equipment sowie Kartenlese- oder Abrechnungssysteme zeigt. Im Bereich „Canteen & Meal Solution“ können die Fachbesucherinnen und Fachbesucher unter anderem Neuigkeiten über Micro-Markets, Verpflegungsautomaten, Kaffee-Konzepte oder Mehrweg-Systeme kennenlernen. Unter dem Oberbegriff „Public Space“ finden sich aktuelle 24/7 Store-Konzepte, Automaten für Snack/Lebensmittel, Kaltgetränke und Non-Food sowie Zahl- und Münzsysteme. Und last but not least zeigt die Themenwelt „Meet the Operator“ alles zu Technik, Service & Convenience und bringt auf den Punkt, was Vending-Dienstleistung ausmacht.


 

Koelnmesse GmbH

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen