Et es widder zu wick


Stephan Degueldre (neuer Präsident) + Markus Lüdemann (neuer Senatspräsident); ©Alt Köllen

Nach langer Corona Zwangspause feierten die KG Alt Köllen vun 1883 eV und ihre beiden Tanzgruppen, die großen und kleinen „Kölsche Harlequins“ am Samstag dem 5.9.21 endlich wieder ein fröhliches Sommerfest



Der Innenhof Fort I in der Südstadt. des war stimmungsvoll dekoriert . Neben einer Bühne waren u.a Zelte, Pavillons, Tische, Bänke, ein Getränkestand und eine große Grillstation aufgebaut Passend war alles in Rut un Wiess den Farben der Gesellschaft geschmückt

Fleißige Helfer hatten außerdem ein großes abwechslungsreiches Buffet zusammengestellt mit Kaffee und Kuchen, Salaten, Frikadellen uva


Bei strahlendem Sonneshingk eröffnete der neue Präsidente der K.G. Alt-Köllen, Stephan Degueldre das Fest

Er konnte u.a. auch viele Gäste befreundeter Gesellschaften begrüßen.

wie zB Tanja Spiegel (Goldmarie), Hans Kürten (Blomekörfge), Reinhard Müller (Kölsche Huhadel), Theo Schäfges (Fidele Zunftbrüder), Udo Beyers (Unger uns), Hans-Peter Houben (Stromlose Adler), Oliver Cremer (Kölsche Lübüggele), Hans-Günter Mies (Kölsche Lotterbove), Bettina Brüninghaus (DamenGarde).


Für das musikalische Wohl war Heinz Coellen alias DJ Henry engagiert worden

Das Bühnenprogramm eröffnete Marita Köllner, Trägerin der Goldenen Mütze 2016 In ihrer unvergleichlichen Art brachte sie die Gäste im Null Komma Nix zum mitsingen und schunkeln

Nach der langen Corona Pause genossen die Gäste und KG Mitglieder es sichtlich endlich wieder ein kölsches Fest miteinander feiern zu können

Kuhl un de Gäng und Torben Klein rundeten das musikalische Programm ab

Wie bei vielen Vereinen hatte auch bei der KG Alt Köllen der Ausfall der letzten Session ein ziemliches Loch in die Kasse gerissen hatte, allerdings konnte Alt-Köllen glücklich schätzen, einen Zuschuss über die Initiative „Neustart miteinander“ des Landes NRW erhalten zu haben. Ziel dieses Förderprogramms der Landesregierung ist die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch ehrenamtlich getragene öffentliche Veranstaltungen. Und das wurde mit dieser Veranstaltung auf jeden Fall vorbildlich erfüllt.


Das Sommerfest fand das dritte Mail im Fort I statt, ist also in Zukunft Brauchtum dort zu feiern




Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen der K.G. Alt-Köllen hat unlängst am 1. September begonnen und wer dabei sein will, sollte sich schnell die gewünschten Karten sichern. Neben den populären Volkssitzungen und der Mädchensitzung im Zelt auf dem Neumarkt, den anderen Formaten „Fastelovend en d’r Weetschaff“ im Früh am Dom, der Kostümsitzung „Orjenal Kölsch“ im Sartory und dem „Paprikaball“ am Karnevalssamstag in der Wolkenburg gibt es in dieser Session eine weitere Premiere: Die Benefiz-Kneipensitzung „Beim Zappes“ im Alten Brauhaus auf der Severinstraße geht erstmals an den Start. Bei allen Veranstaltungen gilt natürlich die 3G-Regel.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen