• amaara® anna m.drack

Es grünt so grün

Der Frühling klopft an die Türe, es ist Zeit für Gartenarbeit. Von vielen geliebt, von einigen

verflucht, aber wer im Sommer im Grünen grillen will, muss im Frühjahr rackern

Bereits ab Ende März,kann man die ersten Blumen in Balkonkästen oder ins heimische Beet pflanzen


Küchenkräuter

Kräuter wie Kapuzinerkresse, Rosmarin, Minze oder Petersilie können bereits Ende Februar oder Anfang März auf der heimischen Fensterbank angepflanzt werden. Der Anbau eigener Kräuter ist vor allem für Kinder spannend, schnelles Wachstum führt zum Erfolgserlebnis und macht Lust auf mehr

Nach den Eisheiligen können diese#s Kräutern dann in den Garten oder das Hochbeet gepflanzt werden

Wer die Kräuter nicht selbst aus Samen ziehen will, kann fertige Pflanzen direkt im Topf kaufen und sie ins eigene Beet oder den eigenen Topf umpflanzen

Das hat den Vorteil, dass man direkt ernten kann

Es nlonht sich aber diese Kräuter beim Gärtner oder Gartencenter zu kaufen , weil sie dort oft gesünder und weniger empfindlich. sind

Es lohnt sich aber diese Kräuter beim Gärtner oder Gartencenter zu kaufen , weil sie dort oft gesünder und weniger empfindlich. sind

Einige Kräuter sollte man aber nicht ins Beet, sondern in jeweisl eigene ausreichend große Töpfe pflanzen

Liebstöckel nimmt anderen Pflanzen schnell Licht und Platz weg

Melisse - wächst schnell und braucht viel Platz

Salbei - wächst wie Melisse schnell und benötigt daher Freiraum

Estragon - ebenfalls eine schnell wachsende Pflanze mit hohem Platzbedarf

Mediterrane Kräuter wie Lavendel, Thymian, Salbei oder Rosmarin entfalten sich bei direkter Sonneneinstrahlung am besten, kommen mit relativ wenig Wasser aus und sollten deshalb nebeneinander gepflanzt werden.

Kräuter vertragen keine Staunässe, vertrocknete und abgestorbene Stiele und Blätter.

sollten regelmäßig entfernt werden.

Optimal erntet man Kräuter in den Morgenstunden, denn dann hat sie den höchsten Gehalt an Aromastoffen

Übrigens: die dekorativen Blüten von Schnittlauchpflanzen sind essbar Blütenbälle in der Pfanne mit etwas Butter dünsten und als feine Vorspeise verwenden.

Das gilt im Sommer auch für die Blüten von Calendula, Borretsch und Lavendel


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen