Erster Fackellauf gestartet


Die Fackel ist auf dem Weg: Special Olympics Bremen startet an der Wesermündung den ersten Fackellauf zu den Nationalen Spielen 2022 in Berlin.


An der Küste entlang führte die inklusive Roll-Tour (“Alles was Rollen hat”) mit insgesamt 60 Athlet*innen und Teilnehmenden zur Bürgermeister-Smit-Gedächtniskirche in der Innenstadt von Bremerhaven. Dort hat die Erste Beisitzerin der Stadtverordnetenversammlung, Irene von Twistern, den Fackellauf empfangen. Die Veranstaltung endete mit der symbolischen Verabschiedung der Athlet*innen zu den Special Olympics Nationalen Spielen in Berlin durch Lars Müller, Leiter des Amts für Menschen mit Behinderung, Helge Treiber, Vorstandsmitglied von Special Olympics Bremen, und Athletin Vanessa Giesenberg.


Die Nationalen Spiele Berlin 2022 sind der sportliche und emotionale Höhepunkt des Jahres. Gut 4.000 Athlet*innen und Unified Partner*innen gehen an den Start. Bocciaspieler Frank Fahrenholz, einer der Fackelläufer in Bremerhaven, kann den Beginn der Wettbewerbe in der Hauptstadt am 19. Juni kaum erwarten:

“Es dauert gar nicht mehr lange und ich freue mich sehr. Wir werden in Berlin viel Spaß haben und eine Menge Athletinnen und Athleten aus anderen Städten treffen.”

Die inklusive Veranstaltung in Bremerhaven ist der Auftakt für die traditionellen Fackelläufe der Landesverbände von Special Olympics (SO) vor den Nationalen Spielen. Insgesamt finden sechs Fackelläufe statt: Athlet*innen aus Bremen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Berlin laufen vor Ort mit den Fackeln ihrer Landesverbände. Am 18. Juni werden die Fackeln aus den verschiedenen Regionen Deutschlands auf dem Special Olympics Festival am Neptunbrunnen eintreffen und vor dem Roten Rathaus vereinigt.


Die Landesverbände planen für die Fackelläufe vielfältige Aktionen. Berliner Athlet*innen werden am 19. Mai ihre Fackel vom Brandenburger Tor zum Berliner Abgeordnetenhaus bringen. Mitglieder des Berliner Landesparlaments und des Senats werden die Fackel dort empfangen. Der Fackellauf von SO Sachsen-Anhalt in Weißenfels am 20. Mai ist in einen Aktionsmonat des Inklusionsnetzwerkes Burgenlandkreis eingebettet. SO Schleswig-Holstein bindet den regionalen Fackellauf in die Landesspiele am 27. bis 28. Mai in Kiel ein. Ganz im Westen wird der “Benrather Schlosslauf” in der Landeshauptstadt Düsseldorf am 5. Juni die Kulisse für den Fackellauf von SO Nordrhein-Westfalen bilden.

An der Hamburger Außenalster werden gut 200 Athlet*innen den "Active City Day" der Hansestadt am 17. Juni für den Fackellauf nutzen; Innen- und Sportsenator Andy Grote gibt um 11 Uhr den Startschuss und verabschiedet die Athlet*innen symbolisch nach Berlin. In der Hauptstadt wird die vereinte Fackel nach dem Event auf dem Special Olympics Festival bei den Wettbewerbsstätten im Olympiapark und auf der Straße des 17. Juni leuchten, ehe sie anschließend im Stadion An der Alten Försterei am Abend des 19. Juni 2022 eintreffen wird.



Dort wird die Flamme der Special Olympics zeremoniell entzündet und die Nationalen Spiele Berlin 2022 werden feierlich eröffnet

Vom 19. bis 24. Juni wird die Flamme 4.000 Athlet*innen mit geistiger Behinderung und ihre Unified Partner*innen begleiten. Sie werden in 20 Sportarten an sieben Veranstaltungsorten mit ihren vielen Sportstätten miteinander antreten. Berlin steht dann ganz im Zeichen der Inklusion. Außerdem werden das Gesundheitsprogramm Healthy Athletes® und ein umfangreiches Rahmenprogramm die sportlichen Wettbewerbe der Nationalen Spiele ergänzen. Ein Highlight: das Special Olympics Festival vom 18.- 24. Juni am Neptunbrunnen – im Herzen Berlins für die Herzen der Menschen. Alle sind willkommen, auch zur Vereinigung der Fackeln am 18. Juni ab 15:00 Uhr. Der Eintritt ist frei


 


LV Nordrhein-Westfalen

Datum: 05.06.2022; 14:30 Uhr

Ort: Düsseldorf-Benrath (Benrather Schlosslauf)

Beschreibung: Am Sonntag, den 5. Juni 2022 findet der NRW-Fackellauf im Rahmen des Benrather Schlosslaufs statt. Die wunderbare Kulisse rund um das Benrather Schloss bietet beste Bedingungen für einen inklusiven Lauf mit vielen verschiedenen Gruppen. Über 2000 Meter wird eine große, inklusiven Gruppe die Fackel bis ins Ziel vor dem historischen Schloss tragen. Der Lauf richtet sich an alle Menschen mit und ohne geistige Behinderung und soll ein Zeichen setzen für den inklusiven Sport in Deutschland. Die Teilnahme ist für alle kostenlos.


 

Special Olympics World Games Berlin 2023 Organizing Committee gGmbH

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen