top of page

Erste Medaillen für das TeamSOD


Am Montag, 19. Juni ging es für die deutschen Sportler*innen in den Sportarten Leichtathletik und im Freiwasserschwimmen um erste Medaillen. Freudestrahlend und stolz auf ihre Leistungen beendeten die Athlet*innen ihre Wettbewerbe.



Die erste Medaille in der Leichtathletik – Erfolge im 5.000m-Lauf und Standweitsprung

Persönliche Bestzeit! Und Silber dazu. Annika Meissner aus Hessen heißt die erste deutsche Medaillengewinnerin bei den Special Olympics World Games Berlin 2023. Im 5.000m-Lauf der Frauen erreichte die Athletin des TeamSOD in 27 Minuten und 28 Sekunden das Ziel als Zweite hinter Monica Prieto aus Paraguay. Die Freude bei Annika Meissner und dem gesamten Team war entsprechend groß. Direkt im Anschluss starteten die Herren über die gleiche Distanz auf der Tartanbahn. Und auch hier waren die deutschen Athleten erfolgreich: Matthias Hoffmann aus Schleswig-Holstein wurde mit einer Zeit von 19 Minuten und 10 Sekunden Dritter. Als Vierter kam Philip Apostel aus Nordrhein-Westfahlen in 19 Minuten und 28 Sekunden ins Ziel. Auch erfolgreich in seiner Leistungsgruppe war Marco Fähling, der in 24 Minuten und 9 Sekunden Dritter vor seinem Teamkollegen Andreas Meyer (26:27 min) wurde. Im Standweitsprung ersprang Miriam Klimetzek eine Silbermedaille, Janet Streifler wurde Achte in ihrer Leistungs-Gruppe.

Goldmedaillen im Freiwasserschwimmen

Gleich fünf deutsche Sportler*innen konnten sich im Freiwasserschwimmen über Medaillen freuen. Auf der Regattastrecke Berlin-Grünau ging es über 1.500 Meter ins Wasser. Der Berliner Kai-Jürgen Pönisch (Zeit: 28:34 min) und seine Teamkollegin Patrizia Spaulding (34:34 min) aus Baden-Württemberg gewannen die ersten Goldmedaillen für das deutsche Team in ihren jeweiligen Leistungs-Gruppen. Elke Jäger (34:42 min), ebenfalls aus Baden-Württemberg wurde Dritte in ihrer Leistungs-Gruppe. Im Unified Freiwasserschwimmen, bei dem jeweils ein Mensch mit und ohne geistige Beeinträchtigung gemeinsam schwimmen, gewann das Hamburger Duo Leo Heckel (Athlet) und Adrian Schlüter (Unified Partner) die Silbermedaille in 25 Minuten und 33 Sekunden hinter dem Team aus Mexiko.


 

Jan Neubert

Commentaires


bottom of page