top of page

Die Kriminalistinnen Acht Schüsse im Schnee




Februar 1970: Der Millionär Theo Ellerbeck wird vor seiner Villa mit acht Schüssen getötet. Er hinterlässt eine schöne Ehefrau sowie eine auffällig schweigsame Tochter. Ellerbeck war allseits beliebt und hatte großen Einfluss in der Düsseldorfer Kulturszene. Wer profitiert vom Tod des Mannes, der offenbar keine Feinde hatte? Lucia Specht und ihre Kolleginnen vom Düsseldorfer Präsidium übernehmen den Fall und stoßen auf Ungeheuerliches in vornehmen Kreisen.

 

Starke Frauen und Siebziger-Jahre-Flair – der zweite Fall für Lucia Specht und die Kriminalistinnen

Die Kriminalistinnen. rund um die ersten weiblichen Polizeiermittlerinnen der Bundesrepublik

Acht Schüsse im Schnee publik fort. Im Düsseldorfer Polizeipräsidium des Jahres 1970 ha-

ben Protagonistin Lucia Specht und ihre Kolleginnen nach wie vor

alle Hände voll zu tun, um sich in der männerdominierten Behörde

ihren Platz zu sichern. Dass der Fall um ein Mordopfer, das schein-

bar keinerlei Feinde hatte, auch kriminalistisch einige Schwierigkei-

ten bereithält, macht die Sache nicht einfacher. Und so gelingt es

Mathias Berg erneut, nicht nur eine spannende Geschichte zu er-

zählen, sondern gleichsam auch den inneren und äußeren Kampf

seiner Hauptfiguren gegen alle Widerstände glaubhaft und nach-

vollziehbar ins Zentrum seines Romans zu stellen.  


 


© Annika Fußwinkel

Mathias Berg wurde 1971 in Stuttgart geboren und schreibt seit seinem 14. Lebensjahr. Nach dem Studium der Soziologie in Bamberg und London wurde er PR-Redakteur und arbeitete in der Werbung und im Marketing. Mathias Berg ist verheiratet und lebt in Köln.

 


 

Mathias Berg

Die Kriminalistinnen. Acht Schüsse im Schnee

Broschur

13.5 x 20.5 cm

320 Seiten

ISBN 978-3-7408-1685-8

14,00 € [DE] 14,40 € [AT]

Erscheinungsdatum: 21. März 2024

Comments


bottom of page