Deutschlands „Leichtathleten des Jahres“ 2021!

Malaika Mihambo und Johannes Vetter


Mit Beginn des neuen Jahres 2022 stehen die „Leichtathletin des Jahres“ sowie der „Leichtathlet des Jahres“ 2021 fest: Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) und der beste Speerwerfer der Welt Johannes Vetter (LG Offenburg) setzten sich bei einer Online-Abstimmung auf dem Portal leichtathletik.de deutlich gegen neun weitere Nominierte durch. Deutschlands dreimalige „Sportlerin des Jahres“ Mihambo vereinte 39,0 Prozent aller Stimmen auf sich und konnte die Wahl zum zweiten Mal nach 2019 für sich entscheiden. Vetter kam auf 29,6 Prozent der Stimmen und trägt nach 2017 ebenfalls zum zweiten Mal den Titel „Leichtathlet des Jahres“.


Auf den weiteren Top-Plätzen der Abstimmung reihten sich dahinter die Olympia-Fünfte über 3.000 Meter Hindernis Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier; 10,0 Prozent) und die Dritte der Hallen-EM über 1.500 Meter Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen; 9,3 Prozent) ein sowie in der Männer-Kategorie der Olympia-Zweite im 50 Kilometer Gehen Jonathan Hilbert (LG Ohra Energie; 16,0 Prozent) und der Deutsche Rekordhalter im Marathon und Halbmarathon Amanal Petros (TV Wattenscheid 01; 13,0 Prozent).



Nach einem Jahr Corona-Pause hatten der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV), der Förderverein „Freunde der Leichtathletik“ und die Zeitschrift „Leichtathletik“ Anfang Dezember wieder zur traditionsreichen Publikumswahl aufgerufen und zuvor die Nominierten in insgesamt sechs Kategorien bestimmt. Im Vorjahr waren aufgrund der Corona-Pandemie die wertvollsten Leistungen 2020 von einer Experten-Jury gekürt worden – auch hier hatten sich Malaika Mihambo und Johannes Vetter durchgesetzt. Die Rückkehr zur Publikumswahl belohnten die Fans mit hohem Engagement: Insgesamt gingen über alle Kategorien hinweg fast 30.000 Stimmen ein und damit so viele wie nie zuvor.


 

Deutscher Leichtathletik-Verband (DLV)

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen