• amaara® anna m.drack

Das Problem mit der Selbstverständlichkeit


In einer ruhigen Minute, am Abend als alle schliefen, hab ich überlegt, was wohl mein größter Fehler in meinem Leben war... die Antwort ist erschreckend:

Ich war immer zu selbstverständlich


Wer mich kennt, der weiß, dass ich immer bemüht bin, das Beste zu geben. Egal in welcher Branche ich gearbeitet habe, ich war immer fit in den gesetzlichen Vorschriften und im Fachwissen

Es konnte oben in den privat Räumen noch so gescheppert haben, war doch selbstverständlich mit einem Lächeln im Laden zu erscheinen, der Kunde konnte schließlich nicht dafür

Und so ging es nahtlos weiter … dass das Essen schmeckt und pünktlich auf dem Tisch ist,

ist doch selbstverständlich

dass Anna zuhört und einen guten Rat hat, wenn man Probleme hat, ist doch selbstverständlich


dass Annas Bilder gut sind ist doch selbstverständlich, braucht man doch gar nicht zu erwähnen


dass Anna die Kamera dabei hat und Fotos macht, ist doch selbstverständlich

dass Anna die Pflege übernommen hat, ist doch selbstverständlich

Anna ist Anna, eine einzige Selbstverständlichkeit … braucht man gar nicht zu erwähnen


Und wie das mit Selbstverständlichkeiten ist, wird der Wert unterschätzt, und sie werden manchmal für so selbstverständlich genommen, das man sie einfach vergessen kann


Und so wie mir geht es vielen Frauen … wir sind einfach selbstverständlich


Nur wenn, ja wenn ich dann mal anderer Meinung bin dann ist das selbstverständlich eine Unverschämtheit


Und während ich so darüber nachdachte, wuchs tief in mir ein Entschluss


Selbstverständlich ist es nicht selbstverständlich und ich bin auch nicht mehr selbstverständlich …. und solltet ihr mich vermissen, ich habe selbstverständlich anderes zu tun



….

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2018 von amaara®

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now