top of page

DANNY VAN POPPEL GEWINNT RUND UM KÖLN


Der Niederländer Danny van Poppel siegte nach 201,1 Kilometern mit einer Reifenbreite Vorsprung vor den beiden Belgiern Milan Menten und Jasper de Buyst. Nils Politt konnte seinen Vorjahressieg nicht wiederholen und belegte im Sprint der 14-köpfigen Spitzengruppe den achten Platz.


"Ich war mir nicht sicher, ob ich gewonnen habe. Meine Beine haben verkrampft. Es war ein super hartes Rennen", sagte van Poppel und dankte seinen Kollegen aus dem Bora-hansgrohe-Rennstall: "Es war toll, wie mich meine Teamkollegen unterstützt haben. Wir hatten wahrscheinlich das stärkste Team."


©Phillip Cielen

Nach dem Start in Köln-Höhenhaus entwickelte sich das erwartet schnelle Rennen. Vorstöße von den Fahrern der Teams Saris Rouvy Sauerland oder Lotto Kernhhaus wurden schnell unterbunden und im Laufe des Rennens übernahm Bora-hansgrohe die Kontrolle.


Rund 70 Kilometer vor dem Ziel konnte Maximilian Schachmann rund eine Minute auf das Hauptfeld rausfahren, wurde aber am Schloss Bensberg gestellt. Dort setzte sich eine 14-köpfige Spitzengruppe ab, aus der Danny van Poppel im Sprint als Sieger hervorging.


Das schöne Wetter sorgte für einen perfekten Tag für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Breitensportrennen. Mit 4.500 Meldungen sind mehr Sportlerinnen und Sportler am Start gewesen als jemals zuvor.


„Der Wettergott war heute ein Radsportler. Köln und das gesamte Bergische Land leben diesen Event. Zehntausende von Zuschauern zwischen Rheinauhafen und Wipperfürth haben den Fahrern ein Lächeln im Ziel ins Gesicht gezaubert,“ freut sich der Geschäftsführer Markus Frisch der Kölner AusdauerSport GmbH über die 105. Auflage von Rund um Köln.


„Ein ganz besonderer Dank gilt unseren tollen ehrenamtlichen Helfern, der Stadt Köln und den Kommunen des Bergischen Landes für die überragende Unterstützung in der Vorbereitung und am heutigen Tag.“


Der Termin für die 106. Auflage steht mit dem 26. Mai 2024 bereits fest und die Anmeldung für das Veldom 130, 70 und 30 ist geöffnet..



Jan Broniecki, Rund um Köln

Comments


bottom of page