„Chillout – by Wöllhaf“


Torsten Schrank (l., Geschäftsführer Köln Bonn Airport) und Jörg Rösemeier (Geschäftsführer Wöllhaf-Gruppe) eröffnen die neugestaltete Pianobar „Chillout – by Wöllhaf“ am Köln Bonn Airport.

. Eine Bar erstrahlt in neuem Glanz: Die Wöllhaf-Gruppe hat im Köln Bonn Airport CGN die Pianobar unter dem neuen Namen „Chillout – by Wöllhaf“ wiedereröffnet Auf 100 Quadratmetern im öffentlichen Bereich des Terminals 1 können Reisende und andere Gäste rund um die Uhr in gemütlicher Atmosphäre in der neu gestalteten Bar verweilen. Der Gastronomiespezialist Wöllhaf überzeugt dabei mit einem Angebot für den ganzen Tag: Am Morgen gibt es zum Beispiel belegte Brötchen, ab mittags Kuchen und am Abend in erster Linie Snacks und Cocktails. Zum Konzept gehört auch das Piano in der Bar.


„Mitten im Herzen unseres Flughafens, an dem sich unsere ankommenden und abfliegenden Passagiere sowie Abholer und Bringer begegnen, haben wir mit unserer Pianobar einen neuen Ort zum Verweilen und Genießen geschaffen“, sagt Torsten Schrank, Geschäftsführer des Köln Bonn Airport. „Es gibt am Flughafen keinen besseren Ort, von dem aus das internationale Treiben in entspannender Atmosphäre beobachtet werden kann.“



„Mit der Investition in die neue Pianobar ‚Chillout – by Wöllhaf‘ setzen wir ein Zeichen: Wir glauben an den Standort Köln Bonn und an die Attraktivität von Flughäfen. Die Passagierzahlen steigen und wir spüren das in unseren Restaurants und Bars“, sagt Jörg Rösemeier, Geschäftsführer der Wöllhaf-Gruppe.


Das Unternehmen betreibt am Flughafen insgesamt acht Einrichtungen wie unter anderem die traditionsreiche Ständige Vertretung, das Fast-Food-Restaurant Burger King, das Bistro-Café Leysieffer sowie das Konferenz- und Bankettcenter und hat eine große Verbundenheit zum Standort CGN.


Köln Bonn Airport.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen