top of page

Baskets gewinnen intensiven Halbfinalauftakt gegen Ludwigsburg


Die Telekom Baskets Bonn haben das erste Halbfinalspiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg mit 80:71 (16:23, 26:8, 14:22, 24:18) gewonnen und führen in der "Best-of-Five"-Serie damit 1:0. In dem wie erwartet schwierigen und physischen Spiel avancierte TJ Shorts II zum Topscorer mit 22 Punkten und sieben Assists. Zehn Punkte erzielte der MVP allein im letzten Viertel. Collin Malcolm legte mit 13 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auf, Javontae Hawkins (13 Punkte) und Sebastian Herrera (11 Punkte) scorten ebenfalls zweistellig. Bereits am Mittwoch (31.05. - 20:30 Uhr) folgt im erneut ausverkauften Telekom Dome das zweite Halbfinalspiel.


Statement zum Spiel

Tuomas Iisalo (Headcoach Telekom Baskets Bonn):

„Es war ein hart umkämpftes Spiel und sehr intensiv. Die Linie der Schiedsrichter hat sich deutlich von der Linie in unserer Serie gegen Chemnitz unterschieden. Es hat etwas gedauert, bis wir uns daran angepasst haben. Es ist etwas kurios, dass die Linie sich nun noch einmal geändert hat, aber das müssen wir auch schnell lernen. Wir haben im Kampf um die Ballbesitze insgesamt einen guten Job gemacht. Wir hatten sehr viele Offensivrebounds und sehr wenige Ballverluste verursacht, was auf der anderen Seite eine Spezialität von Ludwigsburg ist. Dadurch haben sie ihre Serie gegen Oldenburg gewonnen. Leider haben wir unter dem Korb und von der Freiwurflinie einfache Punkte verpasst. Das passiert, aber dann muss man einen anderen Weg zum Sieg finden. Jetzt hoffen wir, dass Collin Malcolm und Michael Kessens am Mittwoch wieder spielen können


 

BonBaskets GMBH


6 Ansichten0 Kommentare

Commenti


bottom of page