top of page

Basketball Nationalmannschaft siegt über Belgien


Trotz des Schocks um den Ausfall von Moritz Wagner haben die DBB-Herren einen sehr ordentlichen Start in die entscheidende Vorbereitungsphase vor den World Cup Qualifiers (25. August in Stockholm gegen Schweden | 28. August in München gegen Sloweneien, Tickets) und vor der FIBA EuroBasket 2022 , hingelegt

In Hasselt/BEL gewann das Team von Bundestrainer Gordon Herbert gegen EuroBasket-Teilnehmer Belgien nach einer spannenden Schlussphase mit 87:83 (29:19, 17:31, 20:19, 21:14). Am kommenden Freitag, 12. August 2022, kommt es in Almere/NED zu einem weiteren Testspiel gegen die Niederlande. Herbert verzichtete heute auf Karim Jallow, Maodo Lo, Johannes Thiemann und Johannes Voigtmann.





© amaara®

Die Starting Five bildeten Dennis Schröder, Andreas Obst, Franz Wagner, Robin Benzing und Daniel Theis. Es dauerte nur wenige Sekunden, bis Debütant Wagner seine ersten Punkte für die Nationalmannschaft erzielt hatte. Und nach Obst-Fastbreak einen Dreier zum 7:0 nachlegte (3.). Schröder machte den guten Start an der Freiwurflinie perfekt (11:0). Die Defense zwang Belgien mehrfach über die 24 Sekunden hinaus. Erst nach vier Minuten kam Belgien zu den ersten Punkten. Die Antwort: ein Dreier von Obst (14:2, 5.).


© amaara®

Das DBB-Team agierte sehr dominant und hatte vorne und hinten Einiges zu bieten (21:6, 7., Dreier Schröder). Auch die zahlreichen Wechsel störten den deutschen Spielfluss zunächst nicht. Dann traf Belgien mehrmals aus der Distanz und verkürzte den Rückstand bis zur Viertelpause (29:19). Die ca. 1.500 in der 2.500 Zuschauer fassenden Arena in Hasselt sahen in der Folge eine nun stärkere belgische Mannschaft, die Deutschland in Bedrängnis brachte (32:25, 12.). Krämer hielt von weit draußen dagegen, kassierte aber auch sein drittes Foul. Belgien holte weiter auf (35:31, 14.), spielte sich in einen kleinen Rausch (35:34), Auszeit Deutschland. Belgien ging per Dunking von Obasohan in Führung (37:38, 16.), aber Schröder antwortete mit einem „and one“, wieder gekontert von einem belgischen Dreier. Die Führung wechselte jetzt munter hin und her, mit spektakulären Szenen wie dem erfolgreichen „alley oop“-Anspiel von Obst auf Justus Hollatz (46:44, 19.). Zur Pause hieß es in einem sehr offensiv-lastigen Spiel 46:50 aus deutscher Sicht.



 

Deutscher Basketballbung

5 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page