Auf zu neuen Ufern


Eingetragene Vereine müssen einmal jährlich eines Jahreshaupt Versammlung abhalten und das haben auch die Muuzemändelcher 1949 e.V. am vergangenen Mittwoch gemacht

Nach Begrüßung durch den kommissarischen Vorstand, wurde der Kassenbericht und der Bericht der Kassenprüfen verlesen und anschließend der alte Vorstand entlastet

Ein neuer Vorstand musste her...und die Kandidaten standen auch parat

Alle vier wurden mit deutlicher Mehrheit gewählt und damit das Tor für Veränderungen weit aufgestossen

Joachim Badura wurde zum neuen Baas gewählt. Der 66 jährige Fotograf, der seit über 25 Jahren im Kölner Karneval unterwegs ist, ist allgemein als * der Kölner Karnevalsfotograf * bekannt. Sein Ziel ist die „Muuze“ wieder zu einer „Muuze Famillich“ zu vereinen und so zu alter Stärke zurückzuführen.


vlnr: Detlef Blodau, Joachom Badura, Dagmar Eichberg Weber und Rudi Schnitzler

Unterstützt wird er dabei von Dagmar Eichberg-Weber, der Tochter des verstorbenen Komponisten Fritz Weber. Dagmar gilt seit Jahren als das Gesicht der Muuze und betreut u.a. die Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Ein weiteres in Köln und Düren bekanntes Gesicht wird in Zukunft die Position des Geschäftsführers innehaben. Rudi Schnitzler ist Senator der „Große KG Greesberger Köln e.v. von 1852“ und Bandleader von Zollhuus - Colonia und dem Eigelstein - Trio .

Als neuer Schatzmeister wurde Detlef Blodau gewählt, beruflich Steuerberater, also sind Zahlen sein Beruf. Er ist Mitglied der Blauen Funken.

Unterstützt wird der geschäftsführende Vorstand von Anna M. Drack. Als Mitglied des erweiterten Vorstands ist sie für die Homepage und die Social Media Aktivitäten der Muuze zuständig und wird als Pressesprecherin fungieren.

Klar ist allen Fünf , dass es nach der Coronazeit viel zu tun gibt, aber wo eine Wille ist , da ist immer auch ein Weg





27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen