Außergewöhnliche Kölner Big Band feiert Jubiläum

Außergewöhnliche Kölner Big Band feiert Jubiläum



© Edmond Haghnazar Cello Big Band der Rheinischen Musikschule

Ein außergewöhnliches Kölner Streicher-Ensemble feiert in diesem Jahr seinen runden Geburtstag: Seit 20 Jahren probt und spielt die Cello Big Band der Rheinischen Musikschule (RMS) unter der Leitung von Ulrike und Gunther Tiedemann. Ihre Projekte aus unterschiedlichen Stilrichtungen, von Jazz über Rock bis Pop, stellen Künstler wie Ray Charles oder auch Soundtracks wie "The Blues Brothers" und "Das Dschungelbuch" in den Mittelpunkt. Das Ensemble ist nicht nur mit seiner stilistischen Ausrichtung sondern auch dank seiner Größe und Zusammensetzung eine Besonderheit. Gunther Tiedemann achtet bei seinen Kompositionen und Arrangements darauf, dass Cellist*innen jeden Alters und instrumentaltechnischen Niveaus teilnehmen können. Die außergewöhnliche Band wuchs im Laufe der Jahre von etwa 30 auf inzwischen rund 60 Musiker*innen an. Im Gegensatz zu den üblichen Ensembles findet bei der Cello Big Band auch kein regelmäßiger Unterricht statt. Für die jährlichen Projekte werden in der Regel drei Probentage angesetzt.



© Edmond Haghnazar Cello Big Band der Rheinischen Musikschule

Die RMS Cello Combo, die sich derzeit aus acht Cello Big Band-Mitgliedern formierte, kam ebenfalls 2002 zum ersten Mal als Workshop-Ensemble zusammen. Nach mehreren Projektphasen wurde sie als regelmäßiges Ensemble eingerichtet, in dem sich Cellist*innen mit Stilistik, Spieltechniken und Improvisation in Jazz, Rock, Pop und Weltmusik beschäftigen können. Die Arrangements entstehen meist für das Ensemble oder werden gemeinsam entwickelt. Die Teilnehmenden werden beim Projekt RMS Cello Big Band ausgewählt, die gemeinsam das jährliche Konzert Celloversum veranstalten. Seinen ersten runden Geburtstag feierte Celloversum 2012 mit der Kölner Band The Black Sheep um Charlotte und Johanna Klauser (unter anderem Pussy Terror TV). Zum 20. Geburtstag brachten die RMS Cello Big Band und RMS Cello Combo Musik von zwei britischen Pop-Größen auf die Bühne des Konzertsaals der Hochschule für Musik und Tanz: Queen und Adele.


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen