Alt-Köllen em Stapelhuus – Präsident der Luftflotte wird Mitglied von Alt-Köllen


Am Sonntag feierte die K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V. zum ersten Mal im ausverkauften Stapelhaus. Streng unter Corona-Bedingungen, also geimpft, geboostert und/oder genesen plus einem aktuellen Schnelltest versehen, nahmen die Gäste pünktlich ab 11:11 Uhr ihre Plätze ein.



Jupp Menth alias "Ne Kölsche Schutzmann" eröffnete das bunte Programm. Direkt gefolgt von einem sehr emotionalen Besuch des Kölner Dreigestirns, welches endlich wieder tatsächlich zu dritt auftreten konnte. Musikalisch ging es dann weiter mit den Domstürmern, bevor „Sitzungspräsident“ Volker Weininger das Haus zum Lachen brachte. Besonders viel Gefühl verspürte man beim anschließenden Auftritt der Kindertanzgruppe der Kölschen Harlequins. Da in dieser Session wieder fast alle Auftritte abgesagt werden mussten, war dieser Auftritt etwas ganz besonderes und vor allem die zahlreich anwesenden Mitglieder der KG waren sichtlich gerührt. Diese besondere Stimmung griff dann auch JP Weber auf, der mit seinen Liedern und Geschichten gerade für diesen etwas stilleren Fastelovend das richtige Programm bot. Als er ohne Mikrofon erzählte und spielte, hätte man im Saal eine Nadel fallen hören. Zum Abschluss zeigten dann auch die Bläck Fööss mit wieviel Gefühl man eine wunderbare Stimmung trotz Corona erzeugen kann. Am Ende waren alle begeistert und freuten sich über diese Gelegenheit Fastelovend mit so viel Herz und Gefühl genießen zu dürfen.



Stephan Degueldre, Präsident und Literat von Alt-Köllen, freute sich darüber, dass es ihm trotz der kurzfristigen Planung einmal mehr gelungen war, ein solches Programm auf die Beine stellen. Eine ganz besondere Freude war es ihm, ein besonderes neues Mitglied aufnehmen zu können. Harald Kloiber, Präsident der befreundeten Luftflotte, hatte ihm vor einigen Monaten versprochen, dass er im Falle seiner Wahl zum neuen Präsidenten der K.G. Alt-Köllen, selbst Mitglied werden wolle. Dieses Versprechen löste Kloiber nunmehr ein und wurde von Degueldre herzlich in der Alt-Köllen-Familie willkommen geheißen.





Um auch weiteren Jecken Gelegenheit zu geben, Corona konform gemeinsam mit der K.G. Alt-Köllen zu feiern, findet am Karnevalssonntag, dem 27. Februar eine weitere Veranstaltung unter dem Titel „JECK LOSS JECK ELANS“ in der Hofburg des Kölner Dreigestirns statt. Um 14:11 Uhr wird dort ein fantastisches Programm mit DJ Giovanni, Brings, Marita Köllner, Knallblech, Kuhl un de Gäng, Miljö und natürlich der Tanzgruppe Kölsche Harlequins starten. Restkarten für 29,- Euro sind noch über www.alt-koellen.de

erhältlich. Selbstverständlich gilt auch hier die 2G+ Regel.


 

Text Axel Kraemer

Fotos Juliane Renn und Sigrid Haack,

0 Ansichten0 Kommentare