Alles Winnetou oder was?


Es ist leider der Lauf der Geschichte: Große Kulturen haben irgendwann den Grundstein zu ihrem Verschwinden aus der Geschichte selbst zu verantworten gehabt


Sei es die Atzteken oder Atlantis - und jetzt irgendwo und irgendwie die Menschheit


Die eigene Kultur und geschichtliche Entwicklungen werden geleugnet.

Geschichten , mit denen Generationen von Kindern aufwuchsen, werden geändert

Pippi Langstrumpfs Vater wurde zum Südseekönig statt zum Negerkönig. Weil das Wort Neger politisch inkorrect ist und zu sehr an das Schimpfwort * Nigger* erinnert

Merkwürdig nur, dass dunkelhäutige Jugendliche in den USA sich oft selber gegenseitig so bezeichnen, ohne es als Beleidigung zusehen

Aus dem Sarotti Mohr wurde der Sarotti-Magier der Sinne, weil man befürchtete, dass viele in der Figur des Dieners eine rassistische Stereotype sehen würden

Es ist sicher nur eine Frage der Zeit .wann Schiller und Shakesspeare dann glauben, müssen - * der Mohr hat seine Schuldigkeit getan...* oder `*der Mohr von Venedig*



Und jetzt hat es auch noch Winnetou erwischt. Als wir Kinder waren, haben wir Winnetou geliebt, wir haben die Bücher verschlungen, sind Sonntags ins KIno und haben anschließend den Inhalt nachgespielt


Schaden genommen haben wir nicht. Es war eine Geschichte von Gut und Böse, und Böse, dass war zB Frederik Santer

Der war weder scharz noch rot noch weiß, der war einfach nur BÖSE


Jetzt hat der Ravensburg Verlag das Buch zum Film * Der junge Winetou * vom Markt genommen, weil es angeblich "verharmlosende Klischees" über die Behandlung der indigenen Bevölkerung.enthalte


Mein Gott, wir sind ausgewachsen mit den Märchen der Brüder Grimm, da lief die böse Königin mal kurzerhand über glühende Kohlen, die Hexe wird vom Hänsel, den sie verspeisen wollte, in den heißen Backofen geschoben und Rumpelstilchen zerreisst sich mal einfach selber


In der Jugend haben wir mit Scarlett O`Hara und Onkel Tom gelitten



Sicher haben alle diese Geschichten und Romane einen schrecklichen Hintergrund, aber wir haben uns damit beschäftigt und überlebt haben wir die Gesschichten auch alle ohne wesentlichen Schaden


Aber im Jahr 2022 ist aller anders...Auf Alles und Nichts muss Rücksicht genommen werden. Statt sich kritisch damit auseinander zu setzen, sich nach dem Film mit den Kindern hin zu setzen und auf das Wesentliche hinzuweisen, wird direkt schon vorher geschönt



Ich frage mich, wie sollen Kindern mit dem Grauen des Alltags fertig werden, wenn man sie nur in Samt und Seite packt . Und wo will diese Gesellschaft hin?



 

anna m. drack



 


Wir weisen darauf hin, dass Kommentare jeweils die persönliche Meinung des schreibenden Redakteurs wieder geben und nicht unbedingt der Einstellung der ganzen Redaktion entsprechen



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen