all for art for all - Premiere in Düsseldorf

Roncalli in Düsseldorf ist immer ein ganz besonderes Feeling...hier gastiert man direkt am

© Joana Bodeit

Rhein

Freitag war Premiere und Bernhard Paul konnte Zirkusfans begrüßen - berühmte und nicht so ganz berühmte, aber eben alles eingefleischte Roncallifans, die froh waren, dass es nach 4 Jahren endlich wieder los ging

Innenminister Reul mit Gattin wurde ebenso gesehen wie Jaques Tilly oder Dolly Buster

In seiner Begrüßungsrede wies Bernhard Paul noch einmal auf die Probleme hin, die das Unternehmen in den letzten 4 Jahren hatte

* 150 Menschen, kein Circus, kein Varieté, kein Weihnachtsmarkt Aber wir sind nicht hier um zu klagen, sondern mit aller Kraft wieder durch zu starten*





© Joana Bodeit

Schon vor dem Zelt hatte Anatoli Akerman die Gäste begrüßt mit der Warnung

* Vorsicht bissiger Clown*

Ob ihm das allerdings Jemand glaubt, ist fraglich, denn in der Show tanzt er wie immer durch die Manege, überbrückt Aufbaupausen und brilliert als Jongleur

Obwohl er die Pause mit einem Schuld ankündigt, ist Akermann alles, nur kein Pausenclown. oder der dumme August eines Circus

Der gebürtige Russe ist einer der vielseitigsten, kreativsten ,

lustigsten und feinsinnigsten Clowns überhaupt.

1990 wurde er mit dem 1. Preis beim Internationalen Clown-Festival Jaffa ausgezeichnet. Und gründete 1998 „Die Sonderlinge“, ein Clown-Ensemble. er hat bereits Shows für Las Vegas und Tokio entwickelt,

Den Auftakt der zweistündigen Show machte die britische Tänzerin, Schauspielerin, Entertainerin, Komikerin

Krissie Illing als Queen Wilma Ihr Einzug wurde begleitet von Paolo Carillon, als schottischer Dudelsackpfeifer

Krissie Illing erhielt den Berlin-Preis, der erstmals 2003 vergeben wurde, aus den Händen von Dieter Hallervorden






Maria Sarach überzeugt mit bestechender Akrobatik. der russischen Artistin wurde das Zirkusblut bereits mit in die Wiege gelegt, sie entstammt einer alten russischen Zirkus Dynastie und wurde bereits mit 14 Jahren zur „Prinzessin des russischen Zirkus“ gekürt

Scheinbar mühelos präsentiert sie Akrobatik per excellence



Der * Herr der Ringe* Daniel Lysenko präsentiert Höchstgeschicklichkeit mit den Ringen

Daniel Lysenko ist ein aktueller Weltrekordhalter von zwei Rekorden aus der Ukraine. 2020 stellte er mit 21 Fängen den Weltrekord für das Jonglieren mit 11 Ringen auf Ebenso stellte er den Rekord von 12 Ringen ein, der unter anderem von Anthony Gatto und Pavel Evsukevich gehalten wurde.



Der Herr der Manege scheint Fulgensi Mestres, der Weiß Clown zu sein, der erhaben durch die Manege schreitet. Er studierte Theaterwissenschaften am Institut del Teatre in Barcelona und schloss am Conservatori Superior de Música del Liceu Ausbildungen in Gesang und Violine ab seit 2005 gehört er zum festen Ensemble

des Circus Roncalli.




Einer der absoluten Höhepunkte der Show ist der Auftritt von Paolo Casanova Carillon und seiner Tochter Nox

Seine bereits 2018 präsentierte Liebesgeschichte mit einer Kleiderpuppe, wird in diesem Jahr perfekt fortgesetzt, in dem diese zum Leben erwacht, dargestellt von Nox, einer betäubenden jungen Frau mit einer Wahnsinnsstimme

Paolo ist der Meister der Poesie in der Manege Seine Geschichten erzählt er durch Musik, Bewegungen, Gesten und durch seine Mimik.

Er baut seine Requisiten selber, die Inspirationen dazu holt er sich dafür auf Flohmärkten Trödelläden und in Spielzeugläden , die Kostüme schneidert seine Frau Tonia

Paolo hat in seinem Leben vor der Clownzeit eine Zeitlang in Köln gelebt

Als Clown ist Carillon bereits seit 2016 bei Roncalli



Grazile Anmut ,gepaart mit höchster Akrobatik -- das Duo Luna. Ebenso wie Vanessa & Sven bieten sie ein sehr sinnliche Performation auf höchsten akrobatischen Niveau

An die römischen Gladiatoren erinnern Hermanos Aceros,. Die beiden muskulösen kolumbianischen Brüder zeigen mit Kraft und Ausdauer ästhetische Figuren , die sich in fließenden Bewegungen verändern. unvorstellbar wieviel Kraft und Disziplin zu einer solchen Darbietung gehören


Komplettiert werden die Darbietungen vom Duo Minasov mit einer blitzschnellen Umkleidungs Performance, der Sängerin Sash und vielen Anderen Beteiligten


Es ist Bernhard Paul wieder einmal gelungen, die Menschen für kurze Zeit dem Alltag zu entreißen und zu verzaubern


© Joana Bodeit









0 Ansichten0 Kommentare