top of page

Airport schnürt Maßnahmenpaket vor Reisezeit


Neue Bordkartenkontrolle, neue digitale Services, neues Herzstück: Der Flughafen Köln/Bonn hat sich in den vergangenen Monaten intensiv auf den Start des Sommerflugplans vorbereitet und zahlreiche Neuerungen umgesetzt, um die Abläufe in den Terminals zu optimieren und Fluggästen ein angenehmes Reiseerlebnis zu bieten. Unter anderem stehen in den Terminals digitale Info-Kioske sowie zusätzliche Stationen zur automatischen Gepäckaufgabe zur Verfügung. Bis zur Hauptreisezeit im Sommer wird die zentrale Bordkartenkontrolle baulich erweitert und mit weiteren E-Gates sowie neuen Zugängen zur Passagierkontrolle ausgestattet. Auch das neue Airport Operations Control Center (AOCC) nimmt in dieser Woche pünktlich seinen Regelbetrieb auf. Für die Umsetzung des umfangreichen Maßnahmenpakets hat der Airport insgesamt rund 10 Millionen Euro investiert.


„Wir haben ein ganzes Bündel an Verbesserungen auf den Weg gebracht, mit denen wir den Reisekomfort für Fluggäste erhöhen und die Abläufe im Flughafenbetrieb optimieren. Dazu gehört neben neuen digitalen Services und Umbauten im Terminal auch unser neues Airport Operations Control Center, das jetzt planmäßig in den Live-Betrieb geht“, sagt Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH.



Start Sommerfluglan und positiver Oster-Ausblick


Mit dem Start des Sommerflugplans am 27. März erwartet der Flughafen wieder steigende Passagierzahlen. Die erste Reisewelle des Jahres steht mit den in drei Wochen startenden Osterferien an, wenn bis zu 30.000 Reisende täglich in Köln/Bonn starten und landen. Insgesamt rechnet der Airport für die beiden Ferienwochen mit 465.000 Fluggästen – ein Plus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für den weiteren Verlauf des Jahres erwartet der Flughafen einen anhaltend positiven Trend. Bis zum Sommer bieten 25 Airlines Flüge zu 115 internationalen Zielen in 33 Ländern an.

In den Sommerferien werden die Passagierzahlen über 2022 liegen (80% zu 2019). In einzelnen Verkehrsspitzen wird das Aufkommen das von 2019 übertreffen. „Wir freuen uns über die zurückkehrende Reiselust und die positive Entwicklung, auf die wir uns gemeinsam mit allen am Airport tätigen Prozesspartnern und Dienstleistern bestmöglich vorbereiten“, sagt Schmid.


Neue Steuerungszentrale für gesamten Flughafenbetrieb



Pünktlich vor dem Start des Sommerflugplans geht am 15. März das neue Airport Operations Control Center (AOCC) in den Live-Betrieb. In der rund 5 Millionen Euro teuren neuen Steuerungszentrale, die seit vorigem Herbst binnen nur weniger Monate aufgebaut wurde, werden alle zentralen betrieblichen Abläufe am Flughafen zusammengeführt und gesteuert – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Im 500 Quadratmeter großen AOCC arbeiten Beschäftigte des Airports Seite an Seite mit Dienstleistern, Behörden und Partnern an 24 Arbeitsplätzen. „Das AOCC ist das moderne Herzstück des Flughafens. Das Zusammenlaufen aller Informationen und kurze Entscheidungswege gewährleisten, dass der Flughafen¬betrieb prozessoptimal und effizient gesteuert wird, zum Beispiel auch bei Beeinträchtigungen durch Wetterereignisse“, so Schmid.



Umbau Bordkartenkontrolle und Modernisierung Toiletten


Auch im Terminal werden verschiedene Neuerungen umgesetzt: So wird bis zum Sommer die zentrale Bordenkartenkontrolle am Eingang zu den Passagierkontrollen im Terminal 1 baulich erweitert. Um die Wegeführung für Passagiere zu verbessern und die Kapazität zu erhöhen, wird die Anzahl der sogenannten E-Gates auf vier verdoppelt. Im Zuge dessen wird es an der Bordkartenkontrolle künftig jeweils separate Zugänge für Reisende und Nutzer des neuen Services „CGNGateWay“ geben, der die Vorab-Buchung eines festen Zeitslots für die Sicherheitskontrolle ermöglicht. Außerdem gibt es eigene Zugänge für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und eine Fast Lane. Auf der Fläche vor der Sicherheitskontrolle wird ein digitales Wegeleitsystem zur automatischen Steuerung der Passagierströme installiert. „Mit dem neuen Konzept erleichtern wir Reisenden den Weg zur Kontrolle und sorgen für eine bessere Verteilung der Passagierströme“, sagt Schmid. Um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, wird gegenüber der Bordkartenkontrolle außerdem ein neuer Aufenthaltsbereich mit Sitzgelegenheiten und einer Kinderecke eingerichtet. Außerdem werden die WC-Anlagen im Terminal 1 in den nächsten Monaten schrittweise umgebaut und erneuert.



Automatische Gepäckaufgabe und digitale Info-Kioske


Neu sind außerdem 8 Gepäckautomaten, die es Passagieren der Fluggesellschaft Eurowings ermöglichen, ihr Reisegepäck komplett eigenständig aufzugeben. Mit der Anschaffung der zusätzlichen „Self-Bag-Drop-Automaten“ hat sich die Anzahl dieser Geräte auf 12 verdreifacht. Dort können Fluggäste einchecken und ihre Gepäcketiketten ausdrucken. Auch Passagiere, die bereits online eingecheckt haben, können diesen Service nutzen. Gleichzeitig wurde die Anzahl der Gepäckabgabe-Stationen auf sechs erhöht. Neu sind 3 digitale Info-Kioske in den Terminals. Dort können Fluggäste bei Fragen per Knopfdruck einen Videochat mit den Service-Mitarbeitenden des Airports starten.


Reisehinweise für Passagiere


Fluggäste können mit guter Planung und Vorbereitung zu einem möglichst entspannten Reisestart beitragen. Hier einige Hinweise:


• Checken Sie online ein.

• Informieren Sie sich bei Ihrer Airline über die Öffnungs-zeiten des Check-Ins und planen Sie genügend Zeit ein.

• Im Fall einer Buchung bei Eurowings nutzen Sie wenn gewünscht den Vorabend-Check-In.

• Buchen Sie sich einen Zeitslot für die Sicherheitskontrolle unter „CGNGateWay“.

• Bitte nehmen Sie nur ein Handgepäckstück mit. Je weniger Sie dabeihaben, umso schneller geht die Kontrolle.

• Flüssigkeiten und Cremes (bis 100 ml pro Behältnis) müssen in einem 1-Liter-Plastikbeutel verstaut werden.

• Packen Sie technische Geräte nicht unten ins Handgepäck, sie müssen an der Kontrolle vorgezeigt werden.

• Checken Sie, ob Ihr Ausweis gültig ist und welches Reisedokument Sie für Ihre Reise benötigen.



 

Köln Bonn Airport

Comments


bottom of page