top of page

2,7 Kilometer neue Beleuchtung im Terminal


Köln Bonn Airport

Am Köln Bonn Airport werden auf der Abflugebene in Terminal 2 ab März Schritt für Schritt die bisherigen Deckenlampen durch neuartige LED-Bänder ersetzt. Mit der neuen Beleuchtung werden pro Jahr knapp 40.000 Kilowattstunden Strom und mehr als 19 Tonnen C02 eingespart. Das Projekt dauert voraussichtlich bis Ende des Jahres, die Investition liegt bei rund 900.000 Euro.

„Die Erneuerung der Beleuchtung in den Terminals, aber auch in den Parkhäusern sowie auf den Vorfeldern und Straßen ist ein wichtiger Baustein beim Einsparen von Energie. Wir reduzieren Verbrauche und somit auch Emissionen“, sagt Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH.


Die neuen Bänder – insgesamt sind sie ungefähr 2,7 Kilometer lang – ersetzen die rund 200 LED-Hängeleuchten der ersten Generation, die bislang im Gebäude verbaut sind. Sie verlaufen entlang der Deckenkonstruktion diagonal durch das gesamte Terminal.


Die Lichtbänder verfügen zudem über eine sogenannte Human-Centric-Lightning-Steuerung, die sich am menschlichen Biorhythmus und am Tageslicht orientiert. Dadurch wird das Licht als angenehmer und natürlicher empfunden. Die Ausleuchtung ist dennoch gleichmäßig.

 

Köln Bonn Airport


Comments


bottom of page