1. Kölner Oktoberfest findet erst 2023 wieder statt


Das 1. Kölner Oktoberfest muss auch 2022 leider ausfallen. Eigentlich sollte nach zweifachem Pandemie-Ausfall vom 17. September bis 02. Oktober an insgesamt sechs Abenden im traditionellen Zelt am Südstadion gefeiert werden.

Die Veranstalter, Martina Struth, Eric Bock, und Franz-Josef Hermann, haben sich aber nun schweren Herzens zu einer erneuten Verschiebung auf 2023 entschieden.

„Es ist für uns alle eine sehr traurige Entscheidung, aber wir haben keine andere Wahl. Die gesamten Begleitumstände sind so unsicher, dass wir uns für eine erneute Verlegung entschieden haben. Wir hätten diese Entscheidung gerne noch etwas hinausgezögert, um zu sehen, ob sich die Gesamtlage noch verbessert, aber wir müssen jetzt Planungssicherheit für Zeltbauer, Künstler und Dienstleister schaffen. Deswegen mussten wir jetzt Fakten schaffen, auch wenn uns das selber am meisten weh tut.


Es tut uns für alle Fans unserer Veranstaltung extrem leid, aber wir haben die Verantwortung, allen Beteiligten so früh wie möglich Planungssicherheit geben“, so das Veranstalterteam. „Ausdrücklich bedanken möchten wir uns bei allen Partnern für ihr Entgegenkommen, nur so ist sichergestellt, dass die Veranstaltung 2023 in gewohntem Umfang und mit einem Top-Programm im Zelt am Südstadion stattfinden kann.“ Tickets behalten Gültigkeit oder werden erstattet Für alle Oktoberfest-Fans, die bereits Tickets erworben hatten, gibt es eine gute Nachricht: Die Karten behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltungen im nächsten Jahr! Falls Gäste den Ersatztermin nicht wahrnehmen möchten, bieten die Veranstalter zwei Möglichkeiten an: • Wer Künstler und Veranstalter unterstützen möchte, kann auf eine Erstattung verzichten. • Wer eine Erstattung des Kartenwertes wünscht, kann sich an koelnticket.de (0221 2801) oder an die bekannten Vorverkaufsstellen wenden, wo die Tickets erworben wurden, und erhält das Geld zurück



 

Medienprofis Köln PR GmbH

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen